Haut im Winter – Pflegecremes und Tipps

Dezember 4th, 2012

Die Gesichtspflege wird für Frauen und Männer jeden Alters immer wichtiger. Der alltägliche Stress und negative Umwelteinflüsse stressen die Haut zusätzlich. Mit spezieller Reinigungsmilch und Lotionen kann die Haut glatt und feucht gehalten werden und sie pflegend und schonend behandeln. Vor allem jetzt im Winter können starke Temperaturschwankungen der Haut schaden.

Sie kann schuppen, spröde und rau werden. Ein Tipp kann es sein sogenannte „rückfettenden Cremes“ zu verwenden. Es ist allerdings darauf zu achten, dass die Pflegecreme passend zum jeweiligen Hauttyp passt. Wenn sie sich nicht ganz sicher sind, hilft ein besuch beim örtlichen Kosmetiker.

Folgendes sollten Sie beim Kauf von Hautcremes beachten:

1. Versuchen sie Naturkosmetik zu bekommen und auf Chemie zu verzichten, die nur unnötig die Poren belastet.
2. Verzichten sie auf zusätzlichen Duft in der Creme. Dies ist für den Zweck völlig unerheblich
3. Nicht immer muss es ein Markenprodukt sein.
4. Nehmen sie vornehmlich Cremes mit einem hohen Fettanteil, vor allem im Winter.
Auch helfen kann, einfach mal auf dekorative Kosmetik zu verzichten und der Haut eine Pause zum Atmen zu gönnen.

Foto: Benjamin Thorn  / pixelio.de

Comments are closed.